Mel Bonis

Compositrice

LIVRES

Partitions | Livres | Discographie
FR | EN | DE

Mel Bonis, Biographie - translated by Ingrid Mayer

Payer par carte

Christine GELIOT, Urenkelin von Mel Bonis, hat ihre Biographie geschrieben, die im jahr 2000 im Verlag L'HARMATTAN ( Paris) erschienen ist.

Editions Furore, à Kassel www.furore-verlag.de
14.90€

Die Autorin sagt zu ihrem Buch:

Nach sechzig Jahren des Vergessenseins weckt das Werk von Mel Bonis heute das Interesse der Musiker und Zuhörer. Man entdeckt die französischen Talente in der Nachfolge César Francks wieder und interessiert sich für die Frauen, die in traditionell Männern vorbehaltenen Bereichen Hervorragendes geleistet haben.

Die Biographie von Mel Bonis erzählt das Leben einer Frau und die Entstehungsgeschichte eines Werks. Es ist die Geschichte einer Pariser Industriellenfamilie an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert; es ist das Glaubensbekenntnis einer christlichen Seele und der Konflikt zwischen einer leidenschaftlichen Liebe und hohen moralischen Ansprüchen. Man entdeckt das Geheimnis einer Geburt und das Schicksal eines Kindes, das seiner Identität beraubt wird. Man hat teil hat an der Verwandlung von Schmerz in musikalische Schöpfung und begleitet die Entstehung eines großen Werkes. Man beklagt das Meer von Unverständnis, dem sich eine Frau dieser Zeit gegenübersah, wenn sie ein solches Werk schaffen und verbreiten wollte.

Ich war gepackt von der Kraft ihrer Musik und erschüttert über die Geschichte ihres Lebens. Ein unwiderstehlicher Wunsch ergriff mich, diese Pflicht der Familiengeschichte gegenüber zu erfüllen. Möge mein Buch zur Wiederbelebung ihrer Musik beitragen.

Christine Géliot (Übersetzung: Ingrid Mayer)

***

MEL BONIS (1858-1937)
Parcours d'une compositrice de la Belle Epoque

Sous la direction d'Etienne Jardin, avec les contributions de Ingrid Mayer, Christine Géliot, Florence Launay, Marie Duchène-Thégarid, Sylvie Douche, Guillaume Avocat, Mylène Dubiau, Jean-Emmanuel Filet, François de Médicis, Hélène Cao et Xavier-Romaric Saumon.


Aux Editions Acte sud, Palazzetto Bru-Zane, 2020
Prix public 48 €

***